Hilfsmittel Decubitus - Wechseldruckmatratze

Foto: Dekubitusmatratze Im Grunde ist die Wechseldruckmatratze eine große Luftmatratze, die einfach auf ein bestehendes Bett auf die eigentliche Matratze aufgelegt wird. Die Luft wird über einen kleinen, wartungsfreien Kompressor in verschiedene Kammern geblasen. Dies geschieht aber nicht zeitgleich, sondern abwechselnd, das heißt, es sind immer nur einige Luftkammern gefüllt, während aus anderen die Luft abgelassen wurde.

Liegt ein Mensch auf einer solchen Matratze, so wird sein Körpergewicht von den mit Luft gefüllten Kammern getragen. Da eine Steuereinheit nach bestimmten Zeitabständen laufend andere Kammern füllt und aus anderen die Luft abläßt, wird der Körper an den verschiedenen Auflagepunkten immer wieder vom gefährlichen Druck entlastet. Damit ist stets für eine ausreichende Durchblutung im Gewebe gesorgt.

Fragen?

Anschrift Leipziger Str. 45c
Telefon 0391 6 11 17 43
Telefax 0391 6 10 60 16

E-Mail kontakt@toc-reha.de

T·O·C spezial

Vitalfunktionen

Banner haseharald